Differenzierung

Da Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und individuellen Lernverhalten in den Klassen der Oberschule zusammen kommen, sind differenzierende Lernangebote und Lernanforderungen sowie eine individuelle Förderplanung erforderlich.

Förder- und Differenzierungsmaßnahmen haben das Ziel, dass die Schülerinnen und Schüler die in den Lehrplänen verbindlich vorgeschriebenen Anforderungen und Kompetenzen erreichen. Darüber hinaus sollen durch Förderung Lernrückstände ausgeglichen sowie Schüler in ihren Lernstärken besonders gefördert werden.

Gleichzeitig steht bei allen Interessen der individuellen Förder- und Forderung der Schüler auch das soziale Miteinander des Klassengefüges im Blickpunkt. Daher haben wir uns entschieden, im Jahrgang 5 zunächst den gemeinsamen Start in die neue Schule und die Entwicklung einer soliden Klassengemeinschaft in den Vordergrund zu stellen.

Die Fachkonferenzen haben beschlossen, im Jahrgang 5 keine Formen der äußeren Differenzierung vorzunehmen.

Eine innere Differenzierung wird jedoch allein schon aufgrund der unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schüler vorgenommen werden. Diese innere Differenzierung wird gestaltet durch den Einsatz verschiedener Unterrichtsformen und Unterrichtsmethoden.

Ab dem Jahrgang 6 werden wir dann mit Kursen in Mathematik und Englisch beginnen.