Berufsorientierung

Berufsorientierung an unserer Schule

Werkstattwochen der Klasse 8d (24.11. - 5.12.2014)

Die Klasse 8d verbrachte 2 Wochen bei der FAA am Hefehof. Die Schülerinnen und Schüler lernten dort in den Bereichen Metall, Farbe und Raum und Verkauf in der Zeit von 8 bis 15 Uhr typische handwerkliche Tätigkeiten kennen.

2 Schüler zusammen mit dem Ausbilder im Lager

Jacqueline und Dennis übertragen ein Motiv auf eine Platte

Raphael und Celina feilen an einem Flaschenöffner

Pauline meißelt mit einem Körner ein Muster in ein Metallstück

Frederic überträgt ein Motiv auf eine Leinwand

Julia wählt ein Motiv aus

Die Klasse 8d und die Mitarbeiter der FAA Hameln

Werkstattwochen der 8. Klassen der Realschule (30. Juni - 11.07.2014)

Wir mussten um 8:15 Uhr anfangen. Es gab insgesamt 5 verschiedene Berufsfelder. Metall, Farbe und Raumgestaltung, Verkauf, Lager/ Logistik und Wirtschaft. Jeder Betrieb hat einen eigenen Arbeitsraum. Zu jedem Beruf gibt es auch einen Ausbilder. Jede/r  Schüler/ in durfte sich drei Bereiche aussuchen . Nach 3 Tagen wurde der Betrieb gewechselt.

Es gab am Tag 3 Pausen. Die erste Pause fand von 9:30 - 9:45 Uhr statt. Die große Pause von 11:45 - 12:15 Uhr und die letzte Pause von 13:45 - 14:00 Uhr.

 

Verkauf = Beim Verkauf haben wir in den 3 Tagen Geschenke verpackt. Wer das schönste Geschenk verpackt hat, bekam eine Capri- Sonne. Dann haben wir ein Schaufenster gestaltet und ein Regal wie in einem Geschäft eingeräumt. Ein Teil der Gruppe war mit dem Ausbilder zusammen einkaufen, für unseren eigenen Kiosk, wo sich die Schüler/innen jede Pause etwas kaufen konnten. Der andere Teil hat in der Zeit Plakate für den Kiosk gestaltet. Wir haben viel Theorie über den Verkauf gelernt. aber auch die Bedienung einer Kasse.  Dann haben wir uns in 3 Gruppen aufgeteilt und uns eine Geschäftsidee ausgedacht. Diese mussten wir anschließend umsetzen.

Zum Schluss fanden die Präsentationen der einzelnen Gruppen statt.

 

 

Farbe und Raumgestaltung = In den 3 Tagen haben wir dort viel gelernt. Wir haben am Anfang aber erst Theorie über Farben und deren Mischungen gehabt. Dann durften wir es selbst ausprobieren. Wir fingen mit einem Farbkreis an. Dann durften wir ein Haus ausmalen. Das beste war unsere eigene Dekoplatte. Wir mussten uns zuerst ein Motiv aussuchen. Dann unsere Platte weiß streichen. Über den Projektor konnten wir unser Motiv abzeichnen und dann mit Farben anmalen. Wir haben auch das Tapezieren gelernt. Es gab 4 kleinen Boxen für verschiedene Gruppen. Die Tapete durften wir uns selbst aussuchen. Wenn wir Fragen hatten, durften wir uns immer an den Ausbilder wenden. Am 3. Tag wurde uns das Laminat verlegen gezeigt. Als Schwierigkeit wurde ein Stück Holz reingelegt. Uns wurde der Umgang mit der Stichsäge gezeigt, sodass wir unser Laminat selbst zuschneiden konnten.

 

 

Lager / Logistik = Bei Lager und Logistik gab es einzelne Stationen. Tourenplanung, Kommissionierung, Warenannahme, Versand und die Inventur.  Wir mussten uns in 2er oder 3er Teams aufteilen. Bei der Tourenplanung mussten wir eine Tour planen, die ein LKW fahren muss. Dazu mussten wir die Zeit, das Gewicht und die Pausen für den Fahrer beachten.  Die  Warenannahme: Dort mussten wir Pakete öffnen, um zu schauen, ob alles vorhanden ist was auf der Packliste steht. Dann mussten wir dies auf einen Lieferschein übertragen und das Fehlende markieren. Kommissionierung: Dort bekamen wir eine Packliste. Die Waren mussten wir aus dem Regal raussuchen und in eine Kiste legen, was fehlte markieren und  die Packliste zu dem Versand weiterreichen. Beim Versand wurde die Liste gecheckt und in einen Karton eingepackt, zugeklebt und mit einem Schein an den Empfänger adressiert. Die Inventur überprüft am Ende des Jahres die Artikel und deren Anzahl. Dieses wird im Computer festgehalten.

Am letzten Tag fand der Hubwagenpaarcour statt.

 

 

Metall= Beim Metall wurde Draht gebogen.. Der Draht wurde dann gekörnt. Dann haben wir einen Hai -Flaschenöffner erstellt. Wir haben die Anreiße und den Umgang mit dem Amboss gelernt. Zum Schluss haben wir noch eine Kiste aus Pappe gebastelt. In diesem Bereich geht es ziemlich laut zu. Am Ende eines Tages gab der Ausbilder der Gruppe immer eine kleine Flasche Cola aus.

 

 

Wirtschaft = Bei Wirtschaft wurde uns der Umgang mit dem Computer erklärt. Dann durften wir lange Texte abtippen. Wer fertig war, durfte sich am Computer frei beschäftigen. 

 

 

 

Werkstattwochen der Klasse 8d (September 2013)

Es werden tolle Aktionen durchgeführt, zum Beispiel probiert die 8d viele Berufe aus:

 

 

•  sie lackieren, malen und verschönern Wände mit coolen Tapeten und Bordüren und selbst hergestellten Bildern nach ihrem eigenen Geschmack

      

 

 

 

• sie arbeiten mit Metall

• sie überprüfen Lagerbestände, bestellen, fahren mit dem Hubwagen

 

 

 

 

• sie eröffnen einen Shop, kaufen ein, zeichnen Preise aus, dekorieren die Ware und verkaufen sie

 

  

          wie funktioniert die Kasse?

 

           der erste Bon

                  

 

     die erste Kundin

             selbstgestaltetes Schaufenster

 

 

 

•  sie lernen Word und Excel am PC, planen eine Veranstaltung, um später einen kaufmännischen Beruf wählen zu können.

 

Der Spaß kommt auch nicht zu kurz – wie man auf den Fotos sieht.